Yachtcharter Sydney - New South Wales

Die Pittwater Bay und das Hawkesbury-River-Delta

Nur 40 km nördlich von Sydney liegt ein sehr beliebtes Segelrevier: Pittwater und der Hawkesbury Waterway. Hier, an der Mündung des mächtigen Hawkesbury River, finden Segler glasklares Wasser, unzählige Lagunen und Buchten sowie ein gutes Netz von Marinas.

Umrahmt wird diese ausgedehnte, verzweigte Wasserfläche gleich von drei Nationalparks: dem Ku-ring-gai Chase Nationalpark im Süden, dem Marramarra Nationalpark im Westen und dem Brisbane Water Nationalpark im Norden. Mit dem wunderbaren Ausblick auf die bewaldeten Hügel macht das Segeln gleich doppelt so viel Spaß.

Das Wasser kann ziemlich tief sein in den Seitenarmen des Flusses (bis zu 27 Metern), aber die Boote sind in der Regel mit ziemlich langen Ankerketten und langen Leinen ausgestattet. In den meisten großen und kleinen Buchten findet man geeignete Mooring-Bojen. Die öffentlichen Bojen sind gelb angestrichen und jeder kann sie benutzen. Die weißen Bojen sind privat und mit der Lizenznummer oder dem Bootnamen beschriftet.

Wenn mal keine öffentlichen Bojen mehr frei sind, kann man auch immer an einer privaten Boje festmachen. Dabei kann es natürlich passieren, dass einen der Eigentümer der Boje freundlich auffordert, diese doch wieder frei zu machen. Aber die meisten Bootsbesitzer sind immer freundlich und höflich. Als Alternative zu den Bojen kann man selbstverständlich auch immer ankern.

Das Hawkesbury-River-System ist nur sehr spärlich bewohnt. Meist sind die Hänge rechts und links von den Ufern mit dichtem Eukalyptus- und Akazien-Wald bewachsen. Ganz anders das östlich davon gelegene Pittwater-Gebiet. Hier findet man wesentlich mehr Infrastruktur und viele Marinas.

Dort kann man z.B. um die idyllische Insel Scotland Island herumsegeln oder sich langsam durch die sehr zahlreichen, an Moorings liegenden Yachten durchschlängeln, von denen so manche durchaus sehenswert ist.

Hier finden Sie die Yachten in dieser Region.      Yachtcharter finden 

 

Anker1grau.jpg Der Charterstützpunkt in diesem Revier ist

Bayview - Bayview Anchorage Marina
Steuerrad1grau.jpg Unsere Yachtcharter Partner in diesem Revier sind

Yacht Charter Australia
wetter_grau.jpeg Wind und Wetter

Die Hauptwindrichtung ist Südost und Ost mit Windstärken von maximal 20 Knoten während des gesamten Jahres. Der Passat (trade winds) weht am kräftigsten zwischen März und Mai. Zyklone, wenn überhaupt, gibt es zwischen Dezember und April. Die Passat-Winde ruhen von Anfang September bis Dezember. 

Anfang November ist die beste Segelzeit. Bis Januar treten dann häufiger Nord-Ost-Winde auf. Die nassfeuchte Saison liegt zwischen Januar und März mit Lufttemperaturen um 30°C. Juli ist der "kälteste" Monat mit Temperaturen um 23°C, die trockensten sind August und September mit um 25°C.
Koffer_grau.jpg Anreise

Zielflughafen von Europa aus ist Sydney. Wir übernehmen gern die Flugvermittlung für Ihren Charterurlaub. 

Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen möchten, organisieren wir auch gern den Transfer zu Ihrer Abfahrtsbasis. Die Kosten nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage.
schiff_grau.jpeg Führerscheinvoraussetzungen

Führerscheine sind nicht vorgeschrieben. Unsere Partner erwarten jedoch Erfahrung im Umgang mit Hochseeyachten. Darüber wird ein Sailing Resume ausgefüllt, das über Ihre bisherigen Chartertörns Auskunft gibt.